· 

TEIL 2: Vom Maulwürfchen zum Wölfchen

STZ M-Wurf von der vegetativen Phase in die Übergangs-Phase
STZ M-Wurf von der vegetativen Phase in die Übergangs-Phase

 

Nun sind unsere Kleinen elf Tage alt. Es sollten sich bald (10. - 12. Tag) die Augen öffnen. Sie kommen dann von der "vegetativen Phase" in die "Übergangsphase". Wir freuen uns schon drauf.

 

Da mein Blog-Programm nicht genügend Kapazität für meine bebilderten Gedanken bereithält, weiche ich auf diese neue Seite aus  ...... das ist die Fortsetzung von ....  

 

Unser Nachwuchs - aus fünf wurden ZEHN !

2018-10-05:

Da mein Blog-Programm zu wenig Platz hat (oder ich zu viele Gedanken) weiche ich auf diese neue Seite aus. Man findet nun schon:

 

TEIL 1:  UNSER NACHWUCHS - AUS   5   WURDEN   10

TEIL 2:  VOM MAULWÜRFCHEN ZUM WÖLFCHEN

TEIL 3:  WÖLFCHEN IN DER PRÄGUNG

TEIL 4: VOM WÖLFCHEN ZUM BEGLEITHUND


2018-10-04:  der 24. LebensTag

Meinen Mann dürfte wohl heute der Mut verlassen haben, als Wolfsbetreuer zu fungieren .... deswegen von mir ein Kleinstfilm ..... Soooooo schnappig sind sie jetzt alle ( ).......

auf ca. 00:11 hört man ersten beeindruckenden Bellton !

Noch immer KEIN Zahn ! !
Gibt es auch zahnlose Hunde ? ?
Weiters ergibt sich bald (!) die Problematik - Was, wenn sie bei der Reinigung  nicht mehr in die Badewanne passen ? ? Habe noch keinen Plan dazu ..... .... für Boxen sind es einfach zuuuu viele ..... und jedes Mal bei der Reinigung einen zweiten Tierbetreuer aktivieren - ist auch Quatsch ..... ...... zwischen den Wölfchen zu säubern geht auch nicht ..... ..... mal sehen ......

Ich würde den derzeitigen Lebensabschnitt als Schnapp- und Kletterphase bezeichnen .....


2018-10-03:  der 23. LebensTag

 

 

1 x täglich morgens Generalreinigung .... so schlimm sieht der Rudelbereich gar nicht aus .... HELGA ist eine sehr ordentliche Hündin

 

 

Hauptsächlich wird geschlafen ..... oft gefressen ..... manchmal getrunken ..... meistens genuckelt .... selten ist man wach ....

 

 

 

 

 

HURRA ! !

 

HELGA wurde soeben fix reserviert ! Sie kommt dann Anfang November nach ....  Neumarkt ....  !!!!

Belagerung von kleinen Beißerchen !

 

Das fängt ja schon früh an ! Ich habe die Kleinen beim Wedeln ertappt, wenn sie die anknabberbare Betreuerin entdecken.

 

Meine Güte, sind das VIELE !

 

 

 

 

 

 

 

 Wieder keine Starbilder ! !   Heute hat das muntere Mini-Wolf-Rudel entschieden, lieber die Betreuerin zu belagern.

 

Die einzig vernünftigen hier sind HELGA und ich.

 


2018-10-02:  der 22. LebensTag

 

Eine wunderschöne gute Mutter: Dazu gehört, dass sie ihre Kleinen verteidigt und denen bei etwaigen Schwierigkeiten hilft.

 

Heute hat sich eines im leeren Napfhalter nicht zurecht gefunden. Es fiepste - und schon war sie zur Stelle und hob es heraus - rein in die offene Wurfbox.

 

Unsere HELGA ist eine herausragende Mutterhündin.

 

 

 

 

 

Der Run zum Buffet ..... und dann natürlich wieder SCHLAFEN ! ..... NIX MIT NETTEN FOTOS !     

 

 

 

 

 

"Durchbruch" der Zähne ist noch nicht - ich habe es kontrolliert - kein einziges weißes Zähnchen - bei allen ZEHN nicht.     


 

 

Wie soll man da "STAR-FOTOS" machen ???      Wölfchen ( ) haben völlig andere Interessen =

 

heute wieder nicht !


2018-10-01:  der 21. LebensTag

 

 

Mal ein frühmorgendlicher Blick ins "Rudel 1":

Erst kommen immer die anderen Gäste dran.

Wir sind für  HELGA & Co zusammengerückt 

Ich liebe Gruppenhaltung ! .....

 

JE GRÖSSER DIE GRUPPE -

DESTO RUHIGER DAS HAUS !

 

 

Bilder sagen mehr als Worte und Filme mehr als Bilder.  

Außer mir könnte das leider nur noch Katharina filmen.

HELGA lässt - nach wie vor - nur ausgesuchte Personen in ihr Reich.


 

 

Ein Gähnbild - in der Vergrößerung sieht man es:

 

Wir bekommen Zähne !!!

 

Nette Spielaufnahmen von lustigen Wölfchen ?  Unsere Fotomodelle machen keinerlei Anstalten ordentlich zu posieren .... nichts zu machen .... wir geben auf .... .... Keine Chance auf vernünftige Bilder

Ist das ein SCHLAPPER HAUFEN ! !

 

2018-09-30:  der 20. LebensTag

 

SOWAS ! !  Unser dickes Brummerchen hat die Futterschüssel für sich entdeckt und frisst trocken und genussvoll die - für HELGA vorgesehenen - Welpenfutterkörnchen.

 

Nix mit - am 22.-23. Tag fressen lernen (wir sind erst 20 Tage alt !) = üben mittels "Tartar-Bällchen" oder "Einweich-Breichen". Auch zwei andere wurden dabei ertappt ....


 

Wasser trinken sie auch schon alle .... was zur Folge hatte, dass wohl in der Nacht mind. eines in die Wasserschüssel fiel und nun das ganze Rudel "schwamm" .  Unser  allerliebster (!!!) Obmann der Salzburger Tierzuflucht montierte soeben eine Wasserbar.


Unkonventionelle Reinigung  : Bevor man das "aktive"   Welpenrudel   in mehrere Boxen packt - jeweils (!!!) diese dann mit Deckel abdeckt - jeweils (!!!) den Deckel mit gewichtigen Boxen beschwert, ist es wesentlich einfacher .... sie alle zusammen in die (im "Rudel 4" vorhandene) Badewanne zu packen .... funktioniert (derzeit) so am allerbesten ! .... klitzekleiner Einblick in die Arbeit , die man sonst nicht 

 

 

 

 

 

 

 

Wir bringen alle 10 durch ! !

 

Unser M-Wurf entwickelt sich prächtig. Deswegen hat die Vereinsleitung heute beschlossen, sie zur Reservierung freizugeben.

 

Wer Interesse an einem Welpen hat, meldet sich bitte :

 

Email:  info@tierzuflucht.at

Telefon:  (+43) 06216 / 4664


2018-09-29:  der 19. LebensTag

 

Lange können wir unseren Riesenwurf nicht mehr in Wurfkiste halten.

Update 06:00 Uhr:  Zwei haben heute Nacht bereits die vier Bretter der Wurfkiste überklettert und sind lustig herumgeturnt ..... entweder Wurfboxerhöhung ( ) oder begrenzter Freilauf ( !!! )

 

Update 07:15 Uhr:  Eines ist schon wieder draußen !

Wenn Sie schon fallen - dann wenigstens weich ! ! Nachdem ich heute morgen bereits SECHS wieder in die Wurfkiste zurücktrug, ist eindeutig klar, dass wir diese vorzeitig öffnen müssen.

 

So sehr die Kleinen sich bei Geburt / Augen / Gehen Zeit ließen bzw. lassen ..... es sind wahrlich

MEISTERHAFTE (!!!) KRABBLER ....... !!!

Aus oben angeführten Gründen  (stellt euch das mal bildlich vor)  wurde der Umbau der Wohnung kurzfristig vorgezogen ....

 

 

Das neue Appartement ist wunderschön geworden ! Vielen lieben Dank, allerliebster

 

  Rüdiger 

 

Die Kleinen und Betreuerin sind äußerst zufrieden ..... es gibt sogar einen kleinen Vorraum vor der Klappe nach draußen ..... .....

 

WIR FÜHLEN UNS SEHR  WOHL !!!


 

Es ist extrem wichtig, dass die Welpen  gut geprägt werden.  Was man jetzt für Fehler macht, könnte man später schwer ausbügeln. Je früher etwas Falsches passiert umso schwieriger. Ich bin mir meiner (mir große Freude machenden) Verantwortung bewußt  ..... und .... garantiere, unsere Wölfchen werden äußerst feine kluge Begleiter des Menschen werden ......     ..... manche sehen bereits jetzt recht vernünftig aus .....

2018-09-28:  der 18. LebensTag

 

 

Da heute Entwurmung stattfindet und die verfressenen Kleinen eher zu mollig und unsportlich wirken .... heute dieses Lied ....

   


 

Bei den Kleinen ist die  erste Entwurmung  fällig ! Die Augen sind ja nun endlich bei allen sichtbar.

 

HELGA hat es ja schon hinter sich. Wobei - das klingt so schlimm - war es ganz und gar nicht. Verpackt wurden ihre Tabletten in feinste Nassfutterstücke und dauerte so nur jeweils ein paar leckere Sekunden.

 

Alle müssen auf die Waage. Ich denke hier an EINE (!) oder zwei Skaleneinteilungen.


 

 

 

Halter, Helfer und Organisator:  Rüdiger

Pastenverabreicherin und Vorbereiterin:  ich

Fotografen: Steffi und Alois

 

Man darf uns gerne gute Nerven wünschen  !

 

 


UFF ! Fertig !  ! Alle sind entwurmt.


 

 

Entweder Waage wird zu klein oder Wölfchen

zu groß  ....     

 

.... morgen & übermorgen das ganze nochmal.


Meine Güte, sind sie alle neugierig !  Sie stellen sich schon mit den Pfötchen hoch und luken über die Kante der Wurfkiste.

 

Nun habe ich herumgegoogelt: Man findet alle möglichen Angaben, wann die Kleinen rausdürfen .... das geht von  bereits nach 2 Wochen bis hin zu erst wenn sie 5 Wochen  alt sind. Ich habe beschlossen, das gefühlsmäßig zu machen und schätze mal - spätestens nächste Woche (sobald wir dazu füttern) geht es raus  in die etwas größere Welt ohne Außenauslauf.


2018-09-27:  der 17. LebensTag

 

 

Da manch Maulwürfchen keine Anstalten macht die Augen zu öffnen, gibt es nun daneben einen "Fortgeschrittenenkurs" für die Sehenden.   Das Herumgewackel kann man nicht als Gehen bezeichnen ..... deswegen meine heutige Musikauswahl ....


 

 

HURRA ! Alle Augen sind offen ! !

 

Bei der Bewertung habe ich allerdings bei zwei Hunden (die molligen Männchen) "beide Augen zugedrückt" - bei ihnen sind je ca. 1 mm zu sehen.

 

Unsere morgendliche kleine Fitness-Übung führte i.w.F. zu diesen  schlappen Fotos ......

 

 

 

 

 

 

Jetzt ist es wieder  zuuuuu warm.  Wir müssen zurückdrehen. Bei einem ca. 70 m2 Bereich und verschiedensten Außentemperaturen ist es schier unmöglich exakt dauerhaft die gewünschten  21 Grad  zu halten. Wir versuchen es weiter. Haben gestern bei der Metro einen nagelneuen Temperaturmesser  erworben.


Unsere Wölfchen werden, seit sie alle (endlich ) sehen, schlagartig mobiler. Das Gehen müssen wir noch mehr üben .... sieht noch nicht so berauschend aus ....


2018-09-26:  der 16. LebensTag

Die heutige  Musikauswahl  (auf unserer Stereoanlage gespielt - mit Dazupfeifen und -summen von Betreuerin) wird  HELGA   und den Kleinen bestimmt gefallen.

Wusstet ihr, dass der "Profi" IMMER Abstand wahren sollte und bestenfalls einem Tier keinen Namen geben ? Gelingt mir hier  (wie sooooo oft ! )  überhaupt nicht       !!!


 

"Es kommt manchmal alles anders, als man denkt !" Wir sind übersiedelt.   Trotz gestrigem Besuch vom Installateur schaffen wir die gewünschten Temperaturen in der Krankenstation MIT geöffnetem Quarantäne-Auslauf nicht. Unsere Groß-Familie lebt ab nun in "RUDEL VIER". Somit habe ich sie wesentlich besser im Blick, HELGA auch mehr Gesellschaft .... und .... das Wichtigste: es ist  mollig warm  und könnte ich sogar noch wärmer schalten. !!! Meine Hotelgäste müssen jetzt halt "a bisserl´ z´sammruckn".

 

 

 

 

 

 

Das Augen-Öffnen ist nicht unsere Stärke ! !

 

Wir haben heute nur die in Frage kommenden Welpen fotografiert.

 

EINES hat beide Augen offen ....

ZWEI   haben je ein Auge offen.

VIER haben ein klein wenig je ein Auge geöffnet.

REST ist superfaul und hat beide Augen zu.

 

(insbesondere die beiden molligen Männchen) !!!


2018-09-25:  der 15. LebensTag

 

HURRA !    !

 

Ein Stück von 20 Stück Augen haben sich geöffnet ! ! Das sind 5 %  oder  ein Zwangzigstel ! !

 

Wie zu erwarten war - ein KLUGES Weibchen ! !

 

 

 

Die Qualität dieser Fotos hält sich in Grenzen -

aber ohne Blitz geht es nicht besser.


Ich hatte den Kleinen ein  hübsches Hundespielzeug versprochen. Vielleicht war das die Motivation, nun endlich in die Welt zu blicken .....


 

 

 

 

Gerangel um die besten Trinkplätze. Erinnert einen irgendwo an das Oktoberfest in München.


Nachmittagskontrolle: ein zweites hat einen

kleinen Spalt eines der Augen geöffnet !

 

Zur Chronologie gehören auch weniger niedliche Themen, wie der Stuhlgang. Unsere HELGA frisst und trinkt sehr viel und  "...."  entsprechend. Es sind keine festen schöngeformten Häufchen - auch nicht dünnflüssiger Durchfall ..... irgendwas dazwischen.

 

Unsere Krankenstation ist im Grunde für kranke Hunde vorgesehen, die wenig Auslauf benötigen. Nun ist HELGA überhaupt nicht krank, braucht Bewegung und auch Platz für ihre vielen "Hundegeschäfte", sodass wir ihr zusätzlich den kompletten Auslauf der "Quarantäne" zur Verfügung gestellt haben.

 

Die Tür von Krankenstation-Innen nach Krankenstation-Außen steht weit offen und hält die gewünschte Temperatur. Macht man aber nun die Tür von Krankenstation-Außen nach Quarantäne-Außen auf, wird es zu kalt.

 

Somit waren heute Installateur und mein Mann am Werk und wir erreichen nun wieder hoffentlich die 21 GRAD !

 

Ich bin froh, wenn wir in den normalen Hundebereich wechseln können. Das wird Anfang Oktober der Fall sein.


2018-09-24:  der 14. LebensTag

 

 

OHNE WORTE ....

😱😍🤨😖😂🤩😯😉😊😍

Alles Sinnlose wieder wegräumen .....

  • gute Kamera, die ohne Blitz ordentlich fotografiert
  • gutes Plüschdecken
  • Stativ
  • Spielzeug

...... alles wieder weg !


 

Eigentlich wollten wir heute Mutterhündin samt Maulwürfchen  entwurmen. Ich scheue mich aber davor, Tierchen die noch überhaupt nicht sehen können (bzw. wollen :) ) , zu behandeln. Bin hin- und hergerissen.

Es heißt ja "ab dem 14. Lebenstag" .... das heißt, wir verzichten heute noch darauf.

 

 

 

Bei HELGA fangen wir aber heute an.

 

Ich finde es total nett, dass ein Profi-Züchter sich über Facebook gemeldet hat und hier weiterhalf. Mir wurde mitgeteilt, dass es bis zum 18. Lebenstag unbedenklich ist, wenn die Maulwürfchen noch nicht sehen.

 

 

Abendkontrolle:   kein Äuglein sichtbar


2018-09-23:  der 13. LebensTag

 Natürlich wieder NICHTS ! !

 

Ich werde keines Blickes gewürdigt - von keinem einzigen Maulwurf !

 

Und das - obwohl ich den Tipp von einer Facebook-Freundin befolgte (man meinte ja, es läge vielleicht an meinen Gesangskünsten ???): Ich gab mir große Mühe und summte mein "Schön ist es auf der Welt zu sein" ..... mittellaut und melodiös mit Pfeifeinlagen 

Bei meinen faulen Dickerchen sieht das Gehen auch noch eher wie ein Krabbeln aus. Sind halt "Spätzünder" ..... .....

übrigens: der Hintergrundgesang ist von mir ....


Mein Mann hat, auf meinen Wunsch hin, die Wurfkiste um ein Brett erhöht  ....  Maulwürfe krabbeln ja doch schon sehr munter und auch mit den Pfötchen hoch.

 

Sie trinken gerne in Gruppen. Das dicke Männchen mit der weißen Schwanzspitze trinkt gerne überall mit.


2018-09-22:  der ZWÖLFTE LebensTag

= laut Plan letzter offizieller Tag zum Öffnen der Augen ! .... und ....

NICHTS  !        !

 

Unser fauler kleiner Haufen superdicker Maulwürfe zeigt keinerlei Interesse sich die Welt anzusehen.

 

Da hilft auch nicht mein Gesang wie z. B. "Schön ist es auf der Welt zu sein .... " oder "Guten Morgen Sonnenschein .... " etc. etc. etc.     


2018-09-21:  der ELFTE LebensTag

 

Unser Nachwuchs denkt überhaupt nicht dran, die Augen zu öffnen, sondern fühlt sich in der "vegetativen Phase" anscheinend ausgesprochen wohl.

 

  GRUMMEL ! 

 

Im Zuge der Säuberung habe ich sie heute Stück für Stück mit Brille kontrolliert.       Die kleinen superhübschen Dickerchen machen keinerlei Anstalten, die Betreuerin mal anzusehen ....

 

 

 

nachmittags:   Augen sind  immer noch geschlossen.


Da sowieso heute ein Hotelgast geimpft werden musste und wir ja auch unsere Entwurmungspaste brauchten, bat ich unseren  Tierarzt  auch  mal  einen  Blick  auf  unseren Nachwuchs zu werfen  und  insbesondere  auf  unsere  schlanke HELGA .  Er meint, es wäre  alles in bester Ordnung  und  HELGA  sieht völlig normal aus. ..... HURRA ! !

 

 

 

..... wildestes Gewusel


Da unser Blog-Programm zu wenig Platz hat findet man betreffend unseres Kleinvolkes nun schon diese Blogs:

 

TEIL 1:  UNSER NACHWUCHS - AUS   5   WURDEN   10

TEIL 2:  VOM MAULWÜRFCHEN ZUM WÖLFCHEN

TEIL 3:  WÖLFCHEN IN DER PRÄGUNG

TEIL 4: VOM WÖLFCHEN ZUM BEGLEITHUND

Autor: Linda Ann Pieper
Autor: Linda Ann Pieper

Kommentar schreiben

Kommentare: 0