Aktuelles

Hier finden Sie Blog-Beiträge, Presseberichte und -mitteilungen rund um die Salzburger Tierzuflucht.

Weihnachtsaktion 2017

Es wird in manchen ausländischen Tierheimen wieder kalt und kälter. Wir stellen zehn warme Körbchen  zur Verfügung und bemühen uns in weiterer Folge, wunderbare neue Zuhause für diese Tierchen zu finden.

 

Unser herzlicher Dank geht an unsere treuen Paten, die ausländischen Tierheimmitarbeiter, Hope for Life und alle anderen die aktiv helfen. Ohne diese vielen tierlieben Menschen wäre solch eine Aktion unmöglich.

mehr lesen 4 Kommentare

Sinnlose Platzkontrollen und Schutzverträge

Ich behaupte: Fast jedes neue Zuhause bei einer privaten Person ist besser als der Aufenthalt in einer Tierzufluchtsstätte oder einem Tierheim. Ja, damit meine ich auch uns, die STZ. Fast jeder Privatplatz ist besser als das, was wir leisten können.

 

Natürlich tun wir unser Bestmöglichstes um den Tieren den Aufenthalt so angenehm als möglich zu gestalten. Jedoch ist es für einen Hund viel schnuffeliger, wenn er seine eigene Familie hat, als nur eine Betreuerin, die er mit (bei uns) bis zu vierzig Hunden teilen muss.

 

mehr lesen 5 Kommentare

Job im Schnauzerl Hotel

Warum dieser Beitrag?   Die Salzburger Tierflucht und das Schnauzerl Hotel erhalten derzeit monatlich etwa zehn, meist unaussagekräftige, Stellenbewerbungen. Um Jobsuchende zu informieren und meine Arbeit zu erleichtern, setze ich künftig einen Link hierher.

 

Bewerber haben oft falsche Vorstellungen von der Arbeit in einem Tierhotel. Großteils hat man mit Reinigung zu tun. Spielen & Streicheln macht man hauptsächlich gerne nebenbei und in der Freizeit. Spazierengehen & Hundetraining sind Hobby.

mehr lesen 12 Kommentare

Hunde-Rennen der Anti-Leinengeher

 Aktive Tierhilfe durch

Salzburger Spaziergänger

 

Einzigartig in Salzburg veranstaltet die STZ einmal im Monat einen Spaziergang mit allen Hunden der Salzburger Tierzuflucht.

 

Termine werden hier und auf der Startseite dieser Homepage und im  Facebook  bekanntgegeben.

 

mehr lesen 3 Kommentare

Tierheimhunde - von Platz zu Platz - und wieder zurück

Es würde mich freuen, wenn durch diese Zeilen ein Umdenken bei gewissen Tierheimen  stattfindet. Es ist schlimm, wie es augenscheinlich locker gehandhabt wird, dass Hunde von Platz zu Platz und wieder zurück  gereicht werden.

 

Immer wieder ein neues Zuhause oder sog. "Pflegeplatz" und zurück ins Tierheim ! Solche Hunde sind geprägt und nach dem dritten "Versuch" (oder oft noch viel mehr) auch für die STZ schwerstens zu händeln. Wäre es hier nicht sinnvoller, der Hund bleibt bis zur Vergabefähigkeit auf der Anlage ?

mehr lesen 3 Kommentare

Futterspende von "FÜR DIE KATZ - MUFFIN & FRIENDS"

Mit viel Engagement wurde eine Riesenmenge an Futter gesammelt und wurde heute von Geli Brandauer an die Salzburger Tierzuflucht überreicht.

 

Die Tierchen haben bereits eine Kostprobe bekommen - es schmeckt ihnen bestens.

 

Wir alle haben uns sehr gefreut und werden nun bestimmt täglich monatelang an diese lieben Tierfreunde denken !

mehr lesen 0 Kommentare

Seminar: Tierpflege - Sicherheit - Rudelbesuch

Dieses Seminar wird von einer Schnauzerl Hotel  oder Salzburger Tierzuflucht - Hundetrainerin abgehalten. Es wurde speziell für an der Arbeit mit Hunden interessierte Personen zusammengestellt - wie etwa Tierfreunde, die den Beruf des Tierpflegers erlernen oder solche, die sich beruflich verändern möchten.

Hier bekommen Sie einen guten Einblick in die tägliche Arbeit und Fähigkeiten der Tiere.

mehr lesen 0 Kommentare

Unkonventionelle Erziehungmethoden

Auch nach 20 Jahren intensiver Hundebetreuung passiert es einem, dass ein Tierchen sich besonders seltsam verhält. Gängige Erziehungsmethoden kann man dann oft überhaupt nicht anwenden.

 

BABI ist so ein "spezieller Fall". Sie stellt die gesamte Salzburger Tierzuflucht vor eine Herausforderung. Sie will nicht mehr weg ! Eher würde sie verhungern, als dass sie in ein neues Zuhause geht. Wir hatten es versucht. Sie ging, trotz liebevollem Umgang der Neubesitzer, in einen regelrechten Hungerstreik, trank nichts mehr und stand überhaupt nicht mehr auf.

mehr lesen 2 Kommentare

Zehn ungarische Hunde gerettet

Warum engagiert sich die Salzburger Tierzuflucht (STZ) für Hunde aus Ungarn ? Wir sind das letzte Glied einer Hilfskette für die vom Tod bedrohten Hunde in Ungarn. Der Tierheim Mandulashegy, Sarospatak, Ungarn, übernahm die Hunde zunächst aus den Tötungsstationen in Ungarn. Die vielen Tierheime, die es zwischenzeitlich in Ungarn gibt, sind aber nur eine Zwischenlösung. Die Tiere sind dort "primitiv" untergebracht und werden von ehrenamtlichen Tierschützern vor Ort betreut. Diese Tierheime haben aber nur begrenzte Kapazitäten und da beginnt die Zusammenarbeit mit dem Verein HOPE FOR LIFE.

mehr lesen 1 Kommentare

Sprachkultur Internet

Es könnte das Internet ein Paradies sein, eines in dem Menschen klug und scharfsinnig diskutieren.


Jedoch gehören hier anstelle dessen unfaktive Beleidigungen, Unterstellungen und Diffamierungen zum ganz normalen Umgangston.


Wer im Internet (oft anonym) Kommentare postet, kann seine Manieren vergessen und zum Rüpel werden.


mehr lesen 5 Kommentare

Warum ist LOBEN so wichtig ?

Betrifft nur am Rande Erziehung

 

In den zwanzig Jahren, in denen ich das SCHNAUZERL Hotel leite, stelle ich fest, dass die Menschen immer mehr verlernen, zu loben.

 

In der Hundeerziehung ist das fatal. Wen wundert es, dass sein Tierchen dann z. B. nicht kommt, wenn man es ruft. Manch ein Hund hat schon so viel Tadel erlebt, dass er schon gar nicht mehr zuhört (regelrecht taub ist), wenn er geschimpft wird.

mehr lesen 1 Kommentare

Kronenzeitung Salzburg 23.12.2016

Ein netter Bericht  von "TILLA" erschien in der Zeitung. Eine hübsche Schäferhündin, die von der Salzburger Tierzuflucht - an ein feines neues Zuhause - vergeben wurde.


0 Kommentare

Bitte an Tiermarke mit Telefonnummer denken !

Kennzeichnet Eure Hunde !

 

 BELLO läuft weg ! 

Eines Sommertages fand bei Familie Schuster ein Kindergeburtstag statt. Ein wunderbarer Tag sollte es werden und viele Gäste waren geladen.

 

BELLO, der eigene Hund, war natürlich mit von der Partie. Mitten im lustigen Treiben hörte man den Schrei:

„Wo ist BELLO ?“  Er war weder im Garten noch im Haus.

mehr lesen 2 Kommentare

Tierschützer:  Aktive - passive und gar keine Hilfe

Aktive Tierschützer (=Tierfreunde) sind Personen, die meine ALLERGRÖSSTE Hochachtung haben. Mitarbeiter von Tierheimen (fast alle sind ausgezeichnet), die eine größere Anzahl fremder Tiere beherbergen. Auch wenn die Denkungsweise sich selten völlig mit der meinigen deckt, so arbeiten diese Organisationen doch mit und für das Tier. Das Wichtigste .... sie arbeiten .... und stellen dabei das Wohl des Tieres in den Vordergrund. "Schwarze Schafe" gibt es hier auch. Passive Tierschützer helfen finanzielle Unterstützung. Das ist mir verständlich, da nicht jeder fähig ist, über einen längeren Zeitraum mit vielen Tieren zu arbeiten.

mehr lesen 6 Kommentare